fbpx

Handwerker aus Leidenschaft – damals wie heute

Hast du gewusst, dass es die Malerei Laiminger schon seit über 50 Jahren gibt? Wir sind auch jedes Mal aufs Neue erstaunt, wie die Zeit verfliegt und was sich seit den späten 60ern so alles in unserem Unternehmen getan hat.

Im Jahr 1968 hat Erich Laiminger die Malerei gegründet. Sein Herz schlug besonders für das ehrwürdige Alte, für Denkmalbauten, aber auch für alte Maltechniken und Bräuche. Besonders bekannt wurde er wegen seiner Sanierungs- und Erhaltungsarbeiten an bedeutenden Baudenkmälern in Nord- und Südtirol. Das Andreas-Hofer-Geburtshaus, die Hofburg, die Kirche in Volders und unzählige andere denkmalgeschützte Bauten erinnern noch heute an ihn.

Das Handwerk und der Malereibetrieb waren aber nicht die einzigen Leidenschaften des gelernten Malermeisters. Auch im Gemeindegeschehen war er ab 1971 fest verankert, war von 1980 bis 1989 Vizebürgermeister und von 1992 bis 2010 sogar Bürgermeister in Radfeld.

Der Betrieb kam aber trotzdem nie zu kurz. Ein ganz besonderer Meilenstein war, als im Jahr 1980 unser noch heute bestehendes, wenn auch optisch verändertes, Gebäude erbaut wurde. Über 40 Jahre, in denen sich so einiges getan hat – aber seht selbst:

Seit dem Jahr 2000 wird die Malerei Laiminger nun bereits in der zweiten Generation geführt. Vieles hat sich über die Jahre verändert, aber die Leidenschaft und Freude am Handwerk ist immer gleich geblieben.

Euer „Malerei Laiminger“-Team

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Share This

Copy Link to Clipboard

Copy